Bolonka Franzuska russischer Zarenhund weißes Schoßhündchen
Bolonka Franzuska Zarenhund

Home

Aktuelles

DJ Mausi

Bolonka Franzuska

Rassestandard

Unser Service

Ernährung

Fotogalerie

Unser Nachwuchs

Welpenpreis

Unsere Leistung

Kontakt

Gästebuch

Impressum

!!! Wir fressen auch wie ein Wolf !!!


Uppps, wie ein Wolf? Ja unsere Hündin DJ wird ausgewogen und artgerecht mit Futter versorgt, so wie sie es in der Natur u.a. auch fressen würde. Das Futter wird jeden Tag frisch zubereitet.

Das bedeutet nicht, dass es viel Zeit für die Zubereitung in Anspruch nimmt, im Gegenteil, es ist super einfach und geht auch noch schnell. Zudem ist es das gesündestet für unseren Hund.

Auch bekommt unsere Hündin mal hochwertiges Dosenfutter oder qualitatives Getreidefreies Trockenfutter. Es ist so wie bei uns Menschen auch, augewogen sollte es sein.

Fangen wir mal mit dem wichtigsten Nahrungsbestandteil an, dem

"Fleisch"

Unser Fleisch geben wir in teilen roh, in teilen auch kurz in siedendem Wasser abgebrüht oder auch kurz in der Pfanne in einem Tropfen Olivenöl angedünstet.(leicht abgebrühtes Fleisch und Gemüse ergibt eine sehr gute Brühe ergibt). Vor allem Proteine und Fette als auch Mineralien und Vitamine können durch das rohe also auch kurz gedünstete Fleisch angeboten werden.
Grundsätzlich kann Kalb, Geflügel (Pute/ Hühnchen), Wildfleisch, Ziege oder Schaf gefüttert werden. Geflügelfleisch ist sehr reich an essentiellen Fettsäuren.


ACHTUNG !!! Schweinefleisch sollte tabu sein, da es den Aujeszky-Virus enthalten kann !!!


"Fische"

Fische enthalten viele essentielle Fettsäuren (Omega 3 /6 Fettsäuren etc.), aber auch hier VORSICHT! Fisch enthällt ausserdem Thiaminasen (das sind Enzyme, die Vitamin-B1 spalten). Eine Dauerfütterung kann schnell eine Blutarmut verursachen.

"Gemüse" ⇒ roh, roh, roh

Rohes Gemüse enthält viele Vitamine, Enzyme, Mineralien und natürlich Ballaststoffe. Je grüner, desto gesünder, sprich Blattsalate (wie Eisbergsalat) z.B beinhaltet sehr viele Vitamine, aber auch Kohlrabi oder Karotten liebt meine Hündin.

"Obst" ⇒ roh, roh, roh

genau wie beim Gemüse gilt, roh, roh, roh. Das Obst sollte voll reif, aber weder schimmelig noch verrottet sein. Z.B. führt eine gelbe Banane bei manche Hunden zu Durchfall, die braune Banane hingegen kann der Hund perfekt verdauen!

 | Glück kann man nicht kaufen, aber ein Bolonka macht glücklich und trägt das Herz am richtigen Platz |